Rückblick 2017

 


Rütner Adventseröffnung

Am Freitag, 1. Dezember fand beim Amthaus die diesjährige Rütner Adventseröffnung statt, die dieses Jahr vom VVRT organisiert wurde. Gemeindepräsident Peter Luginbühl schaltete nach seiner Ansprache die Weihnachtsbeleuchtung ein. Anschliessend rundete ein Apéro den traditionellen, feierlichen Anlass ab. Während sich die Erwachsenen die Hände an Holzfeuern wärmten, verzauberte eine Erzählerin die Kinder in der warmen Amtsstube mit Weihnachtsmärchen. Das Brass Quintett der Helvetia begeitete die kleine, besinnliche Feier musikalisch.       


Besuch auf dem Gipfel des Monte Generoso

Am 7. Oktober besuchte eine 32-köpfige Gruppe des VVRT den Gipfel des Monte Generoso im Südtessin mit dem spektakulären Gipfelgebäude «Fiora die Pietra» (Steinblume) des berühmten Architekten Bario Botta. Das prächtige Herbstwetter erlaubte imposante Rundblicke in die umliegenden Gipfel und Täler.

 


Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Joweid

Am 16. September 2016 ludt der VVRT Interessenten zu einem Rundgang mit Erläuterungen im Areal der ehemaligen Maschinenfabrik Rüti ein. Einleitend schilderte Max Bosshard die Entwicklung der Webmaschinen-produktion in der Joweid unter der Leitung von Caspar Honegger von den Anfängen zur führenden Stellung der Maschinenfabrik Rüti auf dem Weltmarkt und bis zur Aufgabe der Produktion in Rüti.

Fredy Boos stellte den Teilnehmenden des Rundgangs anschliessend den Mensch Caspar Honegger als Offizier im Militär, als liberalen Politiker sowie als vielseitigen Unternehmer vor.

Auf dem Rundgang durch die Joweid erklärten Max Bosshard, Fredy Boos sowie Josef Hofer von der ImmoLIGA AG, welche Abteilungen der früheren Maschinenfabrik Rüti in den einzelnen Gebäuden gewesen waren, und Andreas Müller, Geschäftsführer der ImmoLIGA AG, informierte, was dort heute von welchen Firmen gemacht wird: Heute beschäftigen rund 100 Unternehmen in der Joweid 800 bis 900 Personen!

Der Rütner Gemeindepräsident, Peter Luginbühl, schloss den Rundgang mit seinen Ausführungen zu den Rütner Arbeitsplatzgebieten und zu den Entwicklungszielen des Gemeinderates ab.

 

Download
Detailbericht Rundgang Joweid
VVRT - Rundgang-Joweid.pdf
Adobe Acrobat Dokument 113.5 KB

Besuch des grössten Gemüsegartens der Schweiz

Am 30. Juni 2017 unternahm der VVRT einen Ausflug Richtung Murtensee: Die rund 20 Teilnehmenden besichtigten zuerst das rund 300jährige Bauernmuseum Jerisberghof bei Kerzers, unternahmen nach dem Mittagessen eine Rundfahrt mit Erläuterungen im grossen Moos, dem grössten Gemüseanbaugebiet der Schweiz, und lernten anschliessend bei einer Führung den Gemüseproduzenten Gutknecht bei Kerzers kennen, der mit modernsten Anbaumethoden arbeitet.


Ausflug Gotthard

Mit dem schnellen Zug durch den neuen Gotthardtunnel gen Süden – mit Zug und Bus gemütlich über den Pass zurück – unter diesem Motto stand der VVRT-Ausflug vom 17. Juni 2017 mit 26 Teilnehmenden. Neben der bis zu 200 km/h schnellen Durchfahrt durch den neuen Tunnel in nur 20 Minuten war auch der grosse Kristall in der Festungsanlage auf dem Gotthard ein besonderer Höhepunkt des Ausflugs.


Delegiertenversammlung Verkehrsverband Tösstal / Zürcher Oberland

Am 16. Juni 2017 trafen sich im Saal des Restaurants Löwen in Rüti 34 Delegierte und Gäste von Gemeinden und Verkehrsvereinen zur Delegiertenversammlung 2017 des Verkehrsverbands Tösstal/Zürcher Oberland. Gastgeber war der Verkehrsverein Rüti-Tann (VVRT). Nach der Eröffnung der Versammlung durch die Präsidentin, Rita Gröbli, stellte unser Rütner Gemeindepräsident, Peter Luginbühl, seine Gemeinde vor. Er wies besonders auf die Chancen der weiter zu entwickelnden Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden des Zürcher Oberlandes hin und auf die angestrebte Zunahme an Arbeitsplätzen in Rüti.

Vor der Versammlung durften die Delegierten und Gäste die Rütner Firma Hosberg AG besuchen. Hosberg ist seit Jahren Marktführerin in der Bio-Eier-Vermarktung. Frau Reinhard und ihr Sohn, Geschäftsführer J. Reinhard, erklärten den Prozess von der Aufzucht der Küken bis zur Lieferung der Eier an die Detail-Händler und stellten die Philosophie und Leistungen der Hosberg AG dar. Sie zeigten in der Führung die Maschinen, mit denen die Qualität der Bio-Eier geprüft und der Versand an die Händler vorbereitet wird.

Fotos: Henning Gietenbruch


Amthausmärt

Am Samstag, 3. Juni 2017 lud der VVRT zum bereits traditionellen Amthuusmärt ein. Bei strahlendem Wetter präsentierten 18 Anbieter ihr Angebot an Frischwaren, Blumen und Geschenkartikeln. Das Angebot erstreckte sich von regionalen Spezialitäten bis hin zu Köstlichkeiten aus dem Tessin. Als besondere Zugabe des VVRT hatten Kinder die Möglichkeit, an einem Stand ihr eigenes Badesalz herzustellen. Dieses tolle Angebot haben dann auch zahlreiche Kinder genutzt. Der ebenfalls erstmals angebotene Kinderflohmarkt hingegen fand kein Interesse, über die Gründe dafür lässt sich spekulieren. Sehr rege genutzt wurde dafür das Bistro im neuen Zelt des VVRT. Bei Speis und Trank – ergänzt mit feinen Grillwürsten und Kuchen – konnten sich die zahlreichen Besucher austauschen und die Marktatmosphäre geniessen. Ein wiederum gelungener Anlass des VVRT, der ohne die vielen Helferinnen und Helfer nicht möglich gewesen wäre. An dieser Stelle an alle Beteiligten ein herzliches Dankeschön!


Reise ins Erzgebirge und nach Dresden im Frühling

Vom 19. bis 28. Mai führte dieses Jahr eine VVRT-Reise zwei Dutzend Teilnehmende nach Plauen im Vogtland, ins Erzgebirge nach Seiffen und schliesslich nach Dresden. Im Gegensatz zu früheren Reisen in diese Region, die jeweils im Winter stattgefunden hatten, fand die Reise dieses Jahr im Frühsommer statt – und brachte ganz neue Eindrücke. Höhepunkte waren u.a. der Besuch des Spitzenmuseums und einer Spitzenweberei sowie eine Schiffsrundfahrt in Plauen, die Fahrt mit Dampfbahn und Luftseilbahn auf den Fichtelberg, der Besuch in Seiffen und schliesslich der Aufenthalt in Dresden mit Besuch der neuen Staatsoperette und Ausflügen zur Moritzburg, ins Elbsandsteingebirge auf die Bastei und abschliessend zu einer Vorstellung im Felsentheater des Kurorts Rathen.

          Moritzburg                                                                  Götschtalbrücke bei Plauen                                                                Kirche in Seiffen


      Fichtelberghaus                                                                             Meissen                                                                         Dresden mit Opernhaus



Besuch im Charly Chaplin-Museum in Vevey

 

Eine fröhlich Schar von zwei Dutzend Teilnehmern besuchte am 25. März 2017 das Charly-Chaplin-Museum in Vevey. Sowohl im «museum», dem früheren Wohnsitz der Chaplin-Fmilie, als auch im neuen Studio, wo zahlreiche Filmausschnitte und Nachbildungen mit eindrücklichen Wachsfiguren zu besichtigen waren, als auch im Garten mit seinem Baumbestand war viel Interessantes zu besichtigen und zu bestaunen.



Fotos: Dietmar Markward


Rundgang «Rüti i de Beiz» mit der Chronik

 

Am Samstag, 11. März 2017 lud der Verkehrsverein zu einem weiteren Dorfrundgang mit der Gemeindechronik ein. Dieses Jahr stand er unter dem Titel «Rüti i de Beiz». Susanna Frick und Judit Winiger, die Co-Leiterinnen der Rütner Gemeindechronik, führten die gut 60 Teilnehmenden in zwei Gruppen zu  zahlreichen früheren und auch heute noch bestehenden Wirtshäusern und Beizen in Rüti und gaben Informationen und interessante Anekdoten  zu den einzelnen Wirtshäusern, die bei etlichen Teilnehmern auch Erinnerungen an frühere Zeiten wach riefen und sie zu zusätzlichen Bemerkungen veranlassten. Ende des 19. Jahrhunderts gab es in Rüti – vor allem dank der zahlreichen Industriearbeiter im Dorf – immerhin 52 Gaststätten.

Fotos: Dietmar Markward